Adblock Plus für Chrome

Adblock Plus ist der am meisten verwendete Werbeblocker für Browser, seit einiger Zeit gibt es ihn nun auch für Google Chrome.

Wer kennt es nicht? Man hat schon schnelles Internet und trotzdem brauchen manche Internet-Seiten sehr lange bis sie fertig geladen sind. Internetnutzern ist oft unklar, woran das liegt, dabei ist es offensichtlich: Die Werbung ist Schuld. Seien es normale Banner, Pop-Ups oder Videos. Werbeinhalte sind meist ein größerer Ladeaufwand, als der eigentliche Content der Website. Gegen dieses Problem und um Websites wieder mit Übersichtlichkeit erstrahlen lassen zu können, gibt es Werbeblocker. Adblock Plus ist der am meisten genutzte, nun gibt es ihn auch für den Google Chrome-Browser.

Adblock Plus für Google Chrome: Denkbar einfache Bedienung

Der Werbeblocker funktioniert sehr einfach und selbsterklärend. Die Inhalte, die ihr als Nutzer nicht sehen wollt, werden mit diversen Filterlisten (Blacklists) geblockt. Für deutsche Websites gibt es eine Liste, die ihr einfach abonnieren könnt. Alle in dieser Liste gespeicherten Werbetypen werden zukünftig von Adblock Plus für Google Chrome geblockt. Das umfasst erscheinende Videos, Pop-Ups, Banner, Advertorials und ähnliches. Adblock Plus für Google Chrome blockt aber nicht nur Werbeinhalte, sondern kann bei Bedarf auch Objekte wie Grafiken oder Videos, die zum Content gehören, ausblenden. Dazu kann das jeweilige Objekt einfach markiert werden, das Browser-Addon merkt sich das Objekt und blockt es fortan.

AdBlock Plus für Google Chrome Optionen

 

Individualisierung durch Filter in Adblock Plus für Google Chrome

Die abonnierten Listen werden regelmäßig aktualisiert. Allerdings könnt ihr auch Ausnahmen und Filter festlegen. Wenn ihr Seiten besucht,  auf denen ihr die Werbung nicht blocken möchtet, könnt ihr dies ganz einfach festlegen. Auf der Herstellerseite werden zudem Tipps gegeben, wie ihr die Werbe-Filter am besten einstellen könnt, um ein möglichst werbefreies Internet genießen zu können. Außerdem wird gezeigt, welche Fehler man dabei machen kann. Filterlisten kann man auch auf der Herstellerseite herunterladen, jedoch geht das auch direkt über den Adblock Plus für Google Chrome Download.

Hinweis: Der hier verlinkte Werbeblocker Adblock-Plus ist eine Erweiterung für Google Chrome. Wer Chrome nicht nutzt, kann alternativ auch Adblock für den Internet Explorer installieren oder sich das Addon für den Firefox downloaden.

Weitere hilfreiche Browser-Addons findet ihr in der entsprechenden Kategorie.

von

Weitere Themen: adblockplus.org

Adblock Plus für Chrome Download auf deinem Blog!

Adblock Plus für Chrome downloaden
Füge den HTML-Code in deinen Blog oder deine Webseite ein:
Weitere Artikel zu Adblock Plus für Chrome
  1. Adblocker deaktivieren: so geht’s bei Windows

    von Martin Maciej
    Adblocker deaktivieren: so geht’s bei Windows

    Mit einem Adblocker könnt ihr Werbung auf Webseiten deaktivieren. In der Regel refinanzieren sich die kostenlosen Webangebote allerdings durch eben jene Werbung. Aus diesem Grund sollte man auf seinen Lieblingsangeboten im Netz den Adblocker deaktivieren.

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz